Zum Hauptinhalt springen

Beratung und Training von Menschen mit Hunden

Das Trainingsgelände in ENNS ist täglich geöffnet, wir freuen uns auf eure Buchungen!

AUCH ONLINE FÜR EUCH DA! Die Theorie der Therapiebegleithundeteams in Ausbildung wird über ein ZOOM Webinar abgewickelt. Wir sind mit unseren Kunden mit Whats App Gruppen in laufendem Austausch, dort können wir Videos analysieren und rasch Infos austauschen.
Für eure Themen zu Alltag, Beschäftigung, Verhalten wie zB Alleinbleiben, Hundebegegnungen, Leinenführigkeit, Rückruf ... bitte direkt Kontakt aufnehmen, wir melden uns noch am selben Tag zur Abstimmung des Termins.

Beratung oder Training buchen

Guter Start

Der richtige Partner

Hunde werden meist nach ihrem Aussehen ausgesucht, was ist mit dem Verhalten? Wie hat der Welpe die ersten acht Wochen seines Lebens verbracht? ist seine Mutter gesund, weist sie eine hohe Stresstoleranz auf? Der entscheidende Part der Sozialisationsphase liegt nach neueren Erkenntnissen sehr früh, in der dritten und fünften Lebenswoche, die wichtige Rolle des Züchters wird deutlich:  Was die Hunde in dieser Zeit nicht erleben, ist später fast nicht mehr nachzuholen. In der Sozialisationsphase liegen leider oft die Wurzeln vieler Verhaltensthemen. Fragen? Wir geben gerne Tipps. Eine Züchtercheckliste hilft dabei.

Halt geben

Von Anfang an gehalten sein.

100 % Halt: Da Welpis sehr schnell wachsen, verleihe ich zu Beginn Brustgeschirre, small leuchtorange in Topqualität von www.annyx.de, damit unsere Vierbeiner optimal gehalten sind.

Als AnnyX Händler kann ich auf Wunsch alle Artikel in Größe und Farbe bestellen, bei mir lagernd sind Brustgeschirre in leuchtorange. 

Ich vertrete österreichweit den CLICINO Clickerring.

Fehlerfreies Lernen

Dem Lerner die Bühne bereiten.

Wir managen die Rahmenbedingungen und beginnen in einem für den Lerner einfachen Umfeld, Schritte für Schritt geht's rein ins Leben.
Wir belohnen unseren Hund für erwünschtes Verhalten und setzen darauf, dass der Vierbeiner für ihn lohnende Verhaltensweisen oft und mit Freude wiederholt.
Wichtig ist unsere Beobachtungsgabe, ein gutes Timing und das Arbeiten mit Clicker/Marker.

Herzenswarme Bindung

Fürsorglich das Bindungsmuster des Hundes beeinflussen.

Wir arbeiten teamzentriert und beziehen das gesamte Familiensystem mit ein. Dabei bleiben wir immer im Gespräch, mit dem Hundehalter und dem Hund. Das Kleingedruckte in der Hundesprache wird beleuchtet, die menschliche Körpersprache wird verbessert, um herzenswärmer zu trainieren. Nach ein paar praktischen ersten Tipps wird der gemeinsame Trainingsweg erstellt.

Themenspezifisches

Ein Auszug aus dem Schatzkästchen des belohnungsorientierten Trainings. Der Lerner immer an erster Stelle!

BEGEGNUNGSTRAINING - im Tanz mit dem Hund

CAVALETTI & mehr - mit Bodenarbeit zu mehr Balance

COMPANIONSHIP CPS - Zusammen leinenlos

DO AS I DO - machs mir nach - JETZT DU

DUMMYTRAINING - Dummy verbindet

HOOPERS AGILITY - den Hund navigieren

HUNDEALLTAGSTAUGLICHKEIT HAT - optimales Signaltraining

LONGIEREN - konzentrierter Freilauf im Gespräch

MANTRAILING - im Team die Versteckperson finden

MEDICAL TRAINING - Vertrauensvoll behandeln

NASENARBEIT - Vielriecher gut beschäftigt

RALLY OBEDIENCE - Fußarbeit mit Funfaktor

SOCIAL WALKS - geführte Lernspaziergänge

VERHALTENSBERATUNG - ABC

WELPENTREFF - bester Start ins Hundeleben

Von Welpchen an Teamarbeit

Spielend die Bindung vertiefen.

Welpen werden altersgemäß im Team mit ihrem Menschen gefördert. 

Mantrailing, das Folgen der Geruchsspur einer Person, ist von Beginn an mit dabei. Hunde, die schon trailen, kooperieren besser beim Erlernen anderer Dinge, auch des Erlernens der Ausdauersignale Sitz, Platz, Bleib, wie sie bei der Hundealltagstauglichkeit (HAT) zum Einsatz kommen. Mantrailing ist Teamarbeit genauso wie die Therapiehundearbeit Teamarbeit ist, daher ist  das gemeinsam Trailen eine gute Basis für die spätere Entwicklung in Richtung "Ausbildung Therapiebegleithund".

Der Welpe sollte verschiedene Menschentypen kennen lernen, beispielsweise Menschen mit Krücken, mit Rollator ... oder Menschen, die hinken. Weitere Inhalte sind: Handling-, Impulskontroll- und Konzentrationsübungen, ebenso wie Rückruftraining, richtiges Spielen, aber auch einmal ruhiges Warten oder ein paar kleine Einordnungsübungen wie sitzen, liegen, stehen, bleiben, Einordnung in unser gemischtes Familiensystem ist wichtiger als Unterordnung, benimmsichere Hunde sind besser als solche mit blindem Grundgehorsam.

Es geht darum, die Charaktereigenschaft des jeweiligen Welpen bestmöglich zu fördern und seine Fähigkeiten auszubauen. Ua eine Checkliste zum Sozialisieren in fünf Schritten, ab cirka acht bis 16 Wochen (Sozialisierungsfenster schließt). Dein Hund sollte die Aktivitäten initiieren, er bestimmt das Tempo, lass deinem Hund die Welt in seiner eigenen Zeit erkunden. Gib deinem Hund Sicherheit, immer und jederzeit, dann wird er dir vertrauen und mit dir kooperieren.

Und als Junghund ab cirka 16 Wochen geht's dann weiter in Richtung HAT, zur besseren Hundealltagstauglichkeit in sieben Trainingsterminen mit der Möglichkeit einer anschließenden Prüfung.

    • TREFFEN AUF FREUNDLICHE HUNDE UNTERSCHIEDLICHER RASSEN: Daher gibt's am Traininingsgelände eine Kombination aus Einzel- und Gruppentrainings. Vorsicht im Alltag: Es gibt KEINEN Welpenschutz, bitte KEINE Leinenbegegnungen (außer die Hunde sind schon Best Friends); Leinenetikette/Benimmregeln für Hundebesitzer: Nähert sich ein Hundehalter mit einem angeleintem Hund, so unterbinden auch wir die direkte Kontaktaufnahme (Anleinen, Rückrufen), auch bei angeleinten Hunden vor Einkaufsmärkten.
    • TREFFEN AUF FREUNDLICHE MENSCHEN UNTERSCHIEDLICHEN ALTERS, AUCH MIT NEUEN BEWEGUNGSMUSTERN UND GEHILFEN: Krücken, Rolli, … bzw Bekleidungen (Hut, Brille, …)
    • BESUCHE IN CAFES, EINKAUFSZENTREN, PARKS, RESTAURANTS UND TIERARZT … WENIGER IST MEHR: Deckentraining und Entspannungsinseln
    • JE ALLTÄGLICHER DESTO ALLTAGSTAUGLICHER … SCHÄRFEN ALLER SINNE IN KLEINEN DOSEN UND POSITIV VERSTÄRKT: Staubsauger, Türglocke, Fernseher, Radio, Regenschirm, Kinderwagen, spielende Kids, Jogger, Radfahrer, Autos, Straßenbahn, Zug ... manches wie Silvesterfeuerwerk … besser in leichter Dosis zu Beginn präsentieren, zB über CD, Youtube oder mit dem Handy selbst das Geräusch aufnehmen.
    • MEDICAL TRAINING … POSITIV BERÜHRT UND GEPFLEGT DURCHS LEBEN: Streicheln, TTouches, Kinntarget, Handtarget, Pfotentarget, Bürste, Augen-Ohren-Pfoten-Zähne ok?

    DIE ZWEITE CHANCE

    Endlich angekommen.

    Hunde aus dem Tierschutz haben schon einiges erlebt, brauchen Zeit zum Ankommen und geduldige Menschen, die ein ausgeglichenes Umfeld und Stabilität bieten. Das Wichtigste: Einfach dasein = das neue Familienmitglied kann auf eigenen Wunsch jederzeit Kontakt aufnehmen. Stress und Ängste hindern einen Hund daran, Neues zu lernen, zur Ruhe zu kommen oder sein Verhalten anzupassen. Zum nachlesen: Booklet NEUES KÖRBCHEN - NEUES GLÜCK.

    Management zur Verhinderung von Problemverhalten plus Konzentration auf jedes erwünschte Verhalten helfen dem Hund, im neuen Umfeld immer mehr gutes Verhalten zu zeigen. Optimal ist es, wenn mit der Abgabe aus dem Tierheim der Hund mit belohnungsorientiertem Training vertraut gemacht wird.

    Zusätzlich zum Verhaltenstraining kann der Heldenmut Pflanzensaft, Kräuterauszug für Hunde zur Unterstützung in Stress-Situationen, eine gute ergänzende Hilfe sein. Meine Hunde nehmen mit Heldenmut Silvesterkrach & Co viel leichter, und Alice aus dem Auslandstierschutz zeigte extremes Angstverhalten. Gerne bei mir bestellen, ich habe die Österreichvertretung über. Investition: 10 Euro für 50 ml, 15 Euro für 100 ml, 28 Euro für 250 ml, inklusive 20 % Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand. Mehr Infos findest du hier.

    DER SANFTE WECHSEL: Wenn wir es gemeinsam schaffen, den Hund aus einer Trennung in ein stabiles Umfeld zu bringen, ohne Tierheimaufenthalt, dann spendier ich 10 Trainings, Brustgeschirr + Leine sowie Clicker + Jackpotspender. Sollte die neue Familie zu weit weg sein, arbeite ich mit einem Netzwerk an Trainern zusammen, GEMEINSAM MEHR.

    INVESTITION in eine glückliche Zukunft mit dem Herzenshund

    Persönliche Beratung und bedürfnisorientiertes Training im Wert von ...

    Eine Einheit = 45 Minuten (15 Minuten danach für Fragen, neue Einheiten starten zur vollen Stunde), Anfahrtskosten bei Hausbesuchen 0,42 Euro/km, alle Angaben inklusive 20 % Mehrwertsteuer.

    ERSTGESPRÄCH 95 Euro: Das erste Treffen findet im tierischen Zuhause statt, die Menschenfamilie macht mit, denn das Verhalten eines Hundes steht in direkter Beziehung zu seinem Lebensumfeld. Dort, wo er lebt, dort starten wir! Die Folgetreffen finden am Trainingsgelände in Enns statt oder bei Problemverhalten (Aggressives Verhalten, Angstverhalten/Geräuschempfindlichkeit, Trennungsstress, Ruhelosigkeit ...) dort, wo dieses auftritt. Anhand der Erstberatung gewinnen wir einen Überblick, gemeinsam besprechen wir die individuellen Trainingsziele und starten wertvolle Basisübungen. Der erste Termin ist vorab in bar zu investieren und dauert üblicherweise 90 Minuten. Beim Erstgespräch verschenke ich eine LickiMat und eine Jackpotdose.

    Danach rechne ich gerne in Blocks ab, das erspart Büroarbeit ... dafür gibt es beim allerersten Block (egal ob Einzeln oder Gruppen) eine ACME Pfeife und einen CLICINO Clicker Ring geschenkt.

    EINZELTRAINING 55 Euro (Tierschutzpreis 40 Euro, bei Anfragen aus Tierheimen, Pflegestellen ...)
    ET mit 3er Block à 52 Euro/156 Euro 
    ET mit 5er Block à 50 Euro/250 Euro 
    Nach jedem ET gibt's wertvolle Tipps zu aktuellen Inhalten der Beratung/des Trainings.

    GRUPPENTRAINING 25 Euro (Kleingruppen mit max 6 Mensch-Hund-Teams)
    GT mit 10er Block à 22 Euro/220 Euro. 
    Aktuelle Termine unter Diverse Trainings und Socialwalks.

    KLEINSTGRUPPEN bzw BEST FRIEND-TRAINING (2 Teams) à 90 Minuten zu 45 Euro pro Team mit einem mindestens dreiseitigen Übungshandout (Themenblatt mit Theorie und Trainingsspielen), Termin wird individuell abgestimmt. 

    MANTRAILING 25 Euro pro Team, maximal drei bis fünf Teams pro Termin je nach Ausbildungsstand. Die Anfänger können durch das Beobachten der fortgeschrittenen Teams viel lernen, bitte mit einem Gesamtzeitaufwand von cirka 2 Stunden rechnen, nehmt gerne Familie und Freunde für die Rolle der Versteckpersonen mit. Für euren Wauzi weiche Yeah-Leckerlis für drei Trails einpacken. Es gibt ein Familypackage, Zweithunde zahlen den Halbpreis. Wer schon in laufenden Trainings ist, bekommt das Special-22-Euro-Angebot pro Termin. 
    Aktuelle Termine unter Mantrailing.

    HAT (Hundealltagstauglichkeit): Die HAT wird mehrmals im Jahr mit sieben Terminen angeboten. Ihr trainiert nach eurem individuellem Trainingsstand, abgerechnet wird über den gängigen 10er Block zu 220 Euro oder nach Anwesenheit. Besonderes GUTI: Ein Termin Socialwalk ist im HAT-Paket enthalten. HAT ... deinen Hund zu einem angenehmen Begleiter erziehen und - wenn du willst - eine Prüfung darüber ablegen. HAT ... dein bester Einstieg in die Ausbildung Therapiebegleithunde!
    Aktuelle Termine unter HAT.

    Liebe Hundebesitzer, welche Investition passt für euch? Wertvolle Informationen via Mail sind für mich selbstverständlich, ein flexibler Trainingsplan begleitet uns. Bei Anfrage trainiere ich die Vierbeiner auch ohne ihre Besitzer, nach jedem Training werden die Übungen besprochen, verrechnet wird entsprechend eines Einzeltrainings plus amtliches Kilometergeld.

    Die Blöcke sind jeweils im vorhinein zu begleichen. Bei Nichterscheinen oder Absagen innerhalb von 24 Stunden vor Trainingsbeginn ohne wichtigen Grund wird der Termin normal verrechnet.